WOCHE VOM 24.-30.6.19

MITTWOCH

ROCKETMAN
20.15 UHR
121 Minuten/ab 12
Regie: Dexter Fletcher
Darsteller: Taron Egerton,Richard Madden,Jamie Bell

Beim Treffen einer Selbsthilfegruppe bekennt der Rockmusiker Elton John seine jahrelange Abhängigkeit von Drogen und Sex und rekapituliert sein bisheriges Leben: Aus der freudlosen Kindheit und den ersten Kontakten mit klassischer Musik erwächst über die Begegnung mit dem Songschreiber Bernie Taupin und eine Reihe von Charthits der kometenhafte Aufstieg zum Superstar mit extravagantem Outfit. Rauschende Musical-Biografie über den flamboyanten homosexuellen Rockmusiker mit prächtigen Kostümen und vielen Evergreens, in der Elton Johns Lebensstationen in stilisierte Auftritte aufgelöst werden.

FREITAG

ALADDIN
15.00 UHR
129 Minuten/ab 0
Regie: Guy Ritchie
Darsteller: Will Smith,Mena Massoud,Naomi Scott

Der aufgeweckte Straßendieb Aladdin soll für den machthungrigen Großwesir des Sultans eine verzauberte Lampe aus einer Wunderhöhle holen, die ihm dann jedoch selbst von Nutzen ist. Er lässt sich von dem trickreichen Lampengeist in einen Prinzen verwandeln und wirbt um die Prinzessin, muss jedoch lernen, dass Wünsche und Verkleidungen allein ihn nicht ans Ziel bringen. Temporeiches Realfilm-Remake des Disney-Zeichentrickmusicals aus dem Jahr 1992 mit vielen Schauwerten und einer hervorragenden Interpretation des Geistes.

VERLORENE
20.15 UHR
95 Minuten/ab 16
Regie: Felix Hassenfratz
Darsteller: Anne Bachmannn,Maria Dragus,Meira Durand

Nach dem Tod der Mutter sind ihre beiden Töchter und der Vater in einem Ort in der süddeutschen Provinz eng zusammengerückt. Als der Vater einen Gesellen auf der Walz anstellt, gerät ihr Gefüge durcheinander. Der junge Mann und die ältere Tochter fühlen sich zueinander hingezogen, doch das Mädchen entzieht sich seinen Annäherungen. Das dicht inszenierte Drama entwirft eine auf einer subtilen Form von Gewalt basierende Konstellation aus Macht, Zuneigung, Sprachlosigkeit und Missbrauch und gewann bei den Biberacher Filmfestspielen im November 2018 den Preis für den besten Debüt-Spielfilm.

SAMSTAG

ALADDIN
15.00 UHR
129 Minuten/ab 0
Regie: Guy Ritchie
Darsteller: Will Smith,Mena Massoud,Naomi Scott

Der aufgeweckte Straßendieb Aladdin soll für den machthungrigen Großwesir des Sultans eine verzauberte Lampe aus einer Wunderhöhle holen, die ihm dann jedoch selbst von Nutzen ist. Er lässt sich von dem trickreichen Lampengeist in einen Prinzen verwandeln und wirbt um die Prinzessin, muss jedoch lernen, dass Wünsche und Verkleidungen allein ihn nicht ans Ziel bringen. Temporeiches Realfilm-Remake des Disney-Zeichentrickmusicals aus dem Jahr 1992 mit vielen Schauwerten und einer hervorragenden Interpretation des Geistes.

DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
20.15 UHR
100 Minuten/ab 6
Regie: Caroline Link
Darsteller: Julius Weckauf,Luise Heyer,Joachim Król

Die Bestseller-Verfilmung der Autobiografie von Hape Kerkeling. Der Ruhrpott im Jahr 1972: Der neunjährige Hans-Peterist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen. Doch dann wird seine Mutter Margret egen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung operiert und verliert ihren Geruchs- und Geschmackssinn, wodurch sie in eine tiefe Depression stürzt. Sein Vater Heinz ist ratlos, aber Hans-Peter fühlt sich dadurch nur noch umso mehr angetrieben, sein komödiantisches Talent auszubauen...

SONNTAG

ALADDIN
15.00 UHR
129 Minuten/ab 0
Regie: Guy Ritchie
Darsteller: Will Smith,Mena Massoud,Naomi Scott

Der aufgeweckte Straßendieb Aladdin soll für den machthungrigen Großwesir des Sultans eine verzauberte Lampe aus einer Wunderhöhle holen, die ihm dann jedoch selbst von Nutzen ist. Er lässt sich von dem trickreichen Lampengeist in einen Prinzen verwandeln und wirbt um die Prinzessin, muss jedoch lernen, dass Wünsche und Verkleidungen allein ihn nicht ans Ziel bringen. Temporeiches Realfilm-Remake des Disney-Zeichentrickmusicals aus dem Jahr 1992 mit vielen Schauwerten und einer hervorragenden Interpretation des Geistes.

DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
20.15 UHR
100 Minuten/ab 6
Regie: Caroline Link
Darsteller: Julius Weckauf,Luise Heyer,Joachim Król

Die Bestseller-Verfilmung der Autobiografie von Hape Kerkeling. Der Ruhrpott im Jahr 1972: Der neunjährige Hans-Peterist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen. Doch dann wird seine Mutter Margret egen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung operiert und verliert ihren Geruchs- und Geschmackssinn, wodurch sie in eine tiefe Depression stürzt. Sein Vater Heinz ist ratlos, aber Hans-Peter fühlt sich dadurch nur noch umso mehr angetrieben, sein komödiantisches Talent auszubauen...